Biehal steht Bürgerkammer vor

Die bisherige Ortsvorsteherin Carola Biehal steht auch an der Spitze der Bürgerkammer, die den Stadtteil in den kommenden fünf Jahren vertreten will. Die 20 Mitglieder der Kammer wählten die 50-Jährige in einer öffentlichen Sitzung einstimmig zur Vorsitzenden. Zum Vorsitz gehören fünf weitere Frauen und Männern, die bisher sämtlich nicht kommunalpolitisch aktiv waren.
  • Jason Bog ist stellvertretender Vorsitzender.
  • Sonja Hilbert ist Schriftführerin, Gitte Weidenauer ihre Stellvertreterin.
  • Helmut Kleinsteuber fungiert als Pressesprecher.
  • Heinz Rupprecht engiert sich als Beisitzer im Vorsitz.
Die weiteren Mitglieder der Bürgerkammer sind Michael Bayer, Gisela Bürkel, Desiree Freeburn, Horst Irrgang, Helmut Kemnitzer, Günther Kirchenschläger, Robert Lenhardt, Eric Lunkenbein, Gerhard Pflästerer, Peter Scherb, Elfriede Svoboda, Maria Walter, Rolf Wegerle und Günther Weidenauer. Folgende Karte veranschaulicht, in welchen Straßen die Mitglieder wohnen - auf die roten Punkte klicken. Ein Blick auf die vertretenen Straßen zeigt, dass sich insbesondere Frauen und Männer engagieren, die Anfang der achtziger Jahre mit der zweiten Bebauungsphase nach Neuschloß gekommen waren. Manche Mitglieder der Bürgerkammer sind noch später zugezogen - meist weil sie die ruhige, waldnahe Lage schätzen - aber genauso, dass sie in wenigen Minuten in Mannheim und damit dem Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar sind. Einige Mitglieder der Bürgerkammer sagten, sie engagierten sich in dieser Form, weil sie sich nicht an eine politische Partei binden müssten. Umgekehrt sind aber auch einige parteipolitisch Aktive dabei. In diesem Kreis sind wichtige Einrichtungen des Stadtteils vertreten - die evangelische Johannesgemeinde genauso wie der SC Kurpfalz, die Meute wie der Altlastenverein und Projektbeirat. In einem Treffen Ende April im Raum der Johannesgemeinde hatten zuvor 20 Frauen und Männer schriftlich ihre Bereitschaft zur Mitarbeit erklärt. Weil das genau der vorgesehenen Größe der Bürgerkammer entspricht, war eine Wahl der Mitglieder durch die Bevölkerung nicht notwendig. Im Rosengarten wie in Neuschloß gibt es seit der Kommunalwahl keine Ortsbeiräte mehr als Folge von Pannen einiger Parteien bei der Abgabe der Kandidatenlisten. Die Liste der Mitglieder auf einen Blick: * Bayer, Michael, Ulmenweg 35; * Biehal, Carola, Ahornweg 4; * Bog, Jason, Akazienweg 13; * Bürkel, Gisela, Ahornweg 14a; * Freeburn, Desiree, Buchenweg 9; * Hilbert, Sonja, Eichenweg 7; * Irrgang, Horst, Wacholderweg 10; * Kemnitzer, Helmut, Akazienweg 7; * Kirchenschläger, Günter, Buchenweg 23; * Kleinsteuber, Helmut, Ahornweg 21a; * Lenhardt, Robert, Tannenweg 1; * Lunkenbein, Eric, Akazienweg 5; * Pflästerer, Gerhard, Eichenweg 12; * Rupprecht, Heinz, Ahornweg 6; * Scherb, Peter, Akazienweg 94; * Svoboda, Elfriede, Akazienweg 92; * Walter, Maria, Ahornweg 22a; * Wegerle, Rolf, Lindenweg 3; * Weidenauer, Gitte, Buchenweg 5; * Weidenauer, Günter, Buchenweg 5.